Warum eigentlich ein CEO Blog?

Home / Blog / Warum eigentlich ein CEO Blog?
Warum eigentlich ein CEO Blog?

Zuerst ist der Begriff CEO (Chief Executive Office) ja eher an den US-Bereich angelehnt, innerhalb der deutsche Aktiengesellschaft ist der Begriff und die Funktion nicht offiziell vorhanden. Dennoch zieht dieser Begriff im deutschsprachigen Raum vermehrt, oftmals bei IT-Unternehmen, in die Funktionsbeschreibung von Vorständen und auch GmbH Geschäftsführern ein.

Wenn man etwas im Internet recherchiert, findet man nicht viele echte Blogs bzw. Social Media Aktivitäten bei Twitter etc. von Vorständen im deutschsprachigen Raum. Gerade im US-Bereich sind zahlreiche Unternehmer und Firmenlenker seit Jahren aktiv mit Ihren Blogs (hier eine Liste). Ich habe mir länger die Frage gestellt, warum dies so ist. Es mag bei vielen Kollegen am gehobeneren Alter liegen, dass die moderne Technik nicht so angenommen wird. Es kann jedoch auch die Annahme sein, dass solche Aktivitäten einfach Zeitverschwendung sind.

Ich konnte jedoch auch im deutschsprachigen Raum sehr ermutigende Beiträge finden. Ein Plädoyer für mehr CEO Twitterer kommt im Jahr 2013 von Klaus Eck, der Artikel ist garniert mit vielen Zahlen und Beispielen von aktiven CEO Twitterern. Dr. Kerstin Hoffmann führte ein interessantes Interview zum Thema CEO Blog mit Jörg Ehmer (hier der Link zum Blog). Des Weiteren fand ich die Erkenntnisse zum Thema Reputationsgewinn für Unternehmen sehr aufschlussreich.

Ich glaube, dass durch die Möglichkeiten moderner Medien ganz neue Kommunikationsformen für Unternehmer machbar sind. Man kann mit relativ überschaubarem Zeiteinsatz ein Informationsangebot für eine (hoffentlich) große Anzahl an Interessenten erzeugen. Daher werde ich das Experiment einmal wagen und über Themen aus dem Bereich Unternehmertum und dem Hostingbusiness sprechen, aber auch das IT-Recht von Zeit zu Zeit betrachten. Vielleicht finden sich ja auch weitere engagierte Unternehmer und Vorstände und probieren es auch einmal. Mein Ziel ist es ebenso, dass man dem Unternehmen Profihost AG ein persönliches Gesicht geben kann. Ich bin gespannt.